FAWF – Luchsmonitoring in ganz Rheinland-Pfalz

Seit 01.01.2012 ist die „Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz (FAWF)“ im Auftrag des „Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten“ mit dem Luchsmonitoring in ganz Rheinland-Pfalz beauftragt. Ehrenamtliche Luchsberater unterstützen uns bei der Arbeit. Die FAWF hat diese Luchsberater ausgebildet und für ihre Tätigkeit ausgerüstet. Wir haben nun ein flächendeckendes Netz an Luchsberatern in Rheinland-Pfalz eingerichtet.
Bitte melden Sie Hinweise auf die Anwesenheit eines Luchses (z. B. Sichtungen, Spuren, Beutereste, Fund toter Luchse) dem zuständigen Luchsberater. Den zuständigen Luchsberater und seine Telefonnummer können Sie dem folgenden Link entnehmen: http://komma.aspdienste.de
Sollte der Luchsberater mal nicht direkt erreichbar sein, können Sie Ihre Meldung auch auf der Mailbox der Luchs-Hotline 06306-911199 hinterlassen.

Mitgliederversammlung 2008

Am 14.06.08 findet die diesjährige Mitgliederversammlung (MGV) in Trippstadt / Pfälzerwald statt. Dr. Ulf Hohmann und sein Team von der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft werden uns einen Einblick in die bestehenden Forschungsvorhaben geben und das Wildforschungsgebiet Pfälzerwald vorstellen.

Nach der Exkursion findet die MGV statt. Mehr Info, wie genauer Zeitrahmen und Tagesordnungspunkte, demnächst hier.