Weiter geht’s – mit Corona

Corona ist derzeit eines der wichtigen Themen – natürlich auch bei uns, und es wird uns noch eine ganze Zeit begleiten. Die Jagd können, wollen und müssen wir deswegen nicht vernachlässigen. Um die Schäden am Wald klar und deutlich zu erkennen, braucht man mittlerweile weder aus dem Auto auszusteigen, ein Fernglas zu benutzen oder eine forstliche Ausbildung genossen zu haben. Genauso wenig wie der Klimawandel die einzige Ursache ist, ist die Jagd das einzige Gegenmittel. Eine Änderung wird jedoch nur eintreten, wenn alle nach Ihren Möglichkeiten zu einer Änderung beitragen.

Zu einer Neugestaltung des Waldes ist die Jagd notwendiger denn je, damit die nachkommenden Baumbestände eine Chance haben, zum Wald zu wachsen. Ohne eine effiziente und effektive Jagd ist das Bemühen, stabile Wälder aufzubauen, von vorne herein zum Scheitern verurteilt.

Bei uns finden Sie Veranstaltungen rund um jagdliche Themen, die Sie auf diese Grundaufgabe der Jagd hin weiterbilden, beispielsweise zu den Aspekten Organisation von Bewegungsjagden, Teilnahme an Bewegungsjagden, Hundeausbildung und vielem mehr. Wir zeigen auch in konkreten Beispielrevieren, wie es denn aussieht, wenn man’s gut macht.

Einige wenige der zu Jahresbeginn geplanten Veranstaltungen haben wir terminlich schieben müssen. Die neuen Termine finden Sie ab sofort auf unserer Internetseite zur Ansicht oder im Jahreskalender zum Download.
Aufgrund der behördlichen Vorgaben kann eine Teilnahme nur nach Anmeldung und unter den derzeit geltenden Hygieneregeln (Abstandsgebot, teilweise Maskenpflicht, …) erfolgen. Letztendlich entstehen keine gravierenden Einschränkungen; wir setzen sie aber konsequent um – es geht schließlich um Ihre Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.